Die alte Kupferschmiede «Werkstatt» steht heute unter Denkmalschutz. Der inspirierende Begegnungsort mit unverwechselbarem Charakter steht für junge Kultur und setzt dabei auf innovative Akzente. Die Werkstatt ist nicht nur Kulturraum, sondern auch urbaner Treffpunkt für Connaisseure, Entdeckungslustige und Nachtschwärmer mit Geschmack. Hier treffen sich sowohl am Freitag als auch am Samstag Künstler, Helfer und Publikum zum gemeinsamen Festivalausklang bis spät in die Nacht. Der Eintritt ist frei, die Platzzahl beschränkt. Verlängerung an beiden Tagen bis 03.00 Uhr.


Werkstatt
, Untere Gasse 9, 7000 Chur
Werkstatt Chur

 

Freitag, 7. Juni:

Ms. Hyde
Das intuitive Gespür für Stimmungen, machen ihre Sets zu einem wilden Ritt. Die Bandbreite an Stilen, die sie dabei auflegt, ist halsbrecherisch und reicht von Obskuritäten bis Hit mit Format. Wie von Zauberhand werden bei Ms Hyde Songs, die nicht im erster Linie tanzbar sind, zu Killern. Dazu gesellt sich der Mut, Geschwindigkeiten und Genres durcheinander zu wirbeln. Das Publikum bedankt sich mit Ausgelassenheit, macht mit, wie Ms Hyde selber auch mitmacht.

 

Samstag, 8. Juni:

Trinidad
Es bestätigt sich immer wieder und in den unterschiedlichsten Situationen: Was mit drei EinzelActs angefangen hat, macht zu dritt deutlich mehr Spass. So sind Dominik, Lukas und Marc mittlerweile seit vielen Jahren zu dritt als Trinidad unterwegs und versuchen, mit spannender Tanzmusik den zwischendurch kalten Alltag für einige Stunden zu versonnen.